025 Viridiana – Markthalle / Archäologisches Museum / Metro-Bahnhof, Sevilla [2. Rang]

Innerhalb der Restrukturierungsmassnahmen Sevillas wird die Plaza de la Encarnacion zum neuen verbindenden Zentrum zwischen zwei Stadtteilen der Innenstadt Sevillas. Viridiana stellt als grundlegende Massnahme die Kontinuität des Platzes wieder her, welcher in seiner Geschichte nie entworfener Freiraum war, und fügt die umliegenden Fassadenzeilen zu einem attraktiven Stadtplatz.
Die Bogenkonstruktion des Daches der Markthalle dient der Vorspannung des Tragwerkes über dem darunter liegenden Geschoss, welches die Räumlichkeiten des archäologisches Museums beherbergt, sowie gleichzeitig die an Ort vorgefundenen römischen Ruinen stützenfrei integriert. Die als Membrankonstruktion geplante Gebäudehülle reguliert den Lichteinfall mittels direkt ansteuerbaren efte-Elementen stufenlos.

Programm: Markthalle / Archäologisches Museum / Metro-Bahnhof
Auftragsart: Öffentlicher Wettbwerb
Auftraggeber: Gerencia de Urbanismo Sevilla
Jahr: 2004
Bilder & Animation: Marc Droz

Q
Q
Q
Q
Q
Q